2. – 6. Schuljahr

Carina Große

Seilspringen kreativ

Die Lernenden entwickeln in Gruppen eine Seilsprung-Choreografie und erarbeiten zusammen mit der Lehrkraft Kritierien für die Leistungsbewertung

Zu meinen Aufgaben als Lehrerin gehört es, den Schülerinnen und Schülern Rückmeldung zu geben, inwieweit sie die Lernziele erreicht haben. Bei der Bewertung handelt es sich jedoch immer nur um eine kurze Momentaufnahme vor allem, wenn es darum geht, eine Gruppenkür zu bewerten. Da auch die Lernprozesse von den Lernenden bewusst gesteuert werden sollen, sollten auch diese in die Bewertung einfließen. Daher ist es mir wichtig, bei der Leistungsbewertung nicht nur die Endleistung, sondern auch die in den Übungsphasen erbrachte Leistung in die Bewertung aufzunehmen.
Mit meiner dritten Klasse führe ich eine Unterrichtseinheit zum Seilspringen durch, bei der die Kinder verschiedene Sprungarten erlernen, sich kreativ mit dem Seil bewegen sowie in Kleingruppen eine Choreografie erarbeiten und präsentieren. Die Kinder haben bereits vielfältige Erfahrungen mit unterschiedlichen Sprüngen und Seilen im ersten Teil der Einheit gemacht. In diesem ging es darum, verschiedene Sprünge allein, mit dem Partner und in der Gruppe kennenzulernen und zu üben, zum Beispiel:
  • allein: Schlusssprünge mit und ohne Zwischensprung, auf einem Bein, über Kreuz, rückwärts mit Laufen, Twist
  • mit Partner: neben- und hintereinander
  • in der Gruppe: Travelling
In den hier dargestellten Unterrichtsstunden geht es nun darum, in der Kleingruppe eine Choreografie zu entwickeln, die am Ende bewertet werden soll. Für mich ist bedeutsam, dass meine Klasse versteht, nach welchen Kriterien ich ihre Leistungen bewerte und sie diese auch nachvollziehen kann. Daher stelle ich die Bewertungskriterien zur Erarbeitung und zur Aufführung der Choreografie gemeinsam mit den Kindern auf und messe ihre Leistungen an diesen. K1
Dabei ist es mir wichtig, nicht nur das Ergebnis im Rahmen einer Aufführung zu bewerten, sondern auch den Weg dahin: wie etwa en individuellen Fortschritt und die Zusammenarbeit in der Gruppe. Die Schülerinnen und Schüler bringen sehr unterschiedliche Leistungsvoraussetzungen mit: Manchen Kindern fällt das Springen leicht und sie können von Anfang an verschiedene Sprünge korrekt ausführen, andere scheitern bereits am Grundsprung. Daher möchte ich die Lern- und Anstrengungsbereitschaft und die individuellen Fortschritte der Kinder würdigen. Für Lernende, die gute Voraussetzungen haben, ist es schwerer, große Leistungsfortschritte zu erzielen, als für die, die noch nicht so viel können. Dies muss bei der Bewertung berücksichtigt werden. Wichtig ist, dass sich die Schülerinnen und Schüler auf das Thema einlassen und Motivation und Durchhaltevermögen zeigen. Weiterhin ist für mich die Erarbeitungsphase in der Gruppe von Bedeutung. Die Weiterentwicklung sozial-kommunikativer Kompetenzen hat in dieser Einheit eine bedeutende Rolle. Dazu gehört eine gute Zusammenarbeit innerhalb der Gruppe. Jedes Kind sollte eigene Ideen einbringen dürfen und gleichzeitig sollten sich die eifrigen Kinder auch mal zurücknehmen können, damit alle zu Wort kommen. Weiterhin sollen die Schülerinnen und Schüler einander helfen. Die Gruppenarbeit mündet in der Aufführung. Vorgabe ist eine Dauer von mindestens einer Minute, die Aufnahme von mehr als drei verschiedene Sprungvarianten sowie das originelle Gestalten von Raumwegen (Platzwechsel). In Bezug auf die sportmotorischen Fähig- und Fertigkeiten sollten die Lernenden die gezeigten Sprünge technisch korrekt ausführen können und Sprungsicherheit entwickeln. K2
Wir bilden eine Gruppe
In der ersten Stunde finden sich die Schülerinnen und Schüler zunächst in Kleingruppen zusammen. Da sich die Kinder in der Gruppe untereinander verstehen und gut zusammenarbeiten sollen, dürfen sie selbst entscheiden, wer mit wem zusammenarbeitet. Die Gruppengröße soll immer drei bis maximal fünf Kinder betragen. Den Rest der Stunde springen...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen