3. – 3. Schuljahr

Thorsten Bringmann

Rhythmisch kraulen lernen

Was hat Rhythmus eigentlich mit dem Kraulschwimmen zu tun? Einführung der Kraulatmung mit „Superman, Tunnel, Rhythmus

Es ist Mittwochmorgen. Die Schülerinnen und Schüler der Delfingruppe sitzen in ihrer dritten Doppelstunde Schwimmen erwartungsvoll und nass vom Duschen auf den beheizten Bänken am Beckenrand. Wie vielerorts üblich, werden die Lernenden dieser Klasse im Schwimmunterricht in verschiedene Leistungsgruppen eingeteilt. Wir geben der Gruppe der sicheren Schwimmerinnen und Schwimmer die Zuordnung Delfingruppe. Schwimmanfängerinnen und -anfänger sind der Seepferdchengruppe zugeordnet. Die Delfine sind eine hoch motivierte, sozial eingestellte Lerngruppe, die sich gegenseitig unterstützt und die Leistungen der anderen wertschätzt. Konflikte werden meist konstruktiv gelöst.
„Was ist Rhythmus?, frage ich die Runde der 14 Schülerinnen und Schüler der Klasse 3c. Die Kinder schauen mich etwas komisch an. David murmelt leise, aber durchaus hörbar: „Sind wir hier im Musikunterricht? Laura meldet sich und es sprudelt aus ihr hervor: „Rhythmus kommt aus der Musik. „Ich kann einen Rhythmus klatschen., „Ich kann im Rhythmus Seilspringen., „Rhythmus ist etwas Gleichmäßiges., sind weitere Antworten der Lernenden. „Und was hat Rhythmus mit Schwimmen zu tun? Jetzt herrscht erstmal Ratlosigkeit. Ich steige also kurzerhand ins Wasser, stoße mich vom Beckenrand ab und schlage wild und unrhythmisch auf das Wasser. Meine Beine zappeln dazu eher unkoordiniert umher bis ich untergehe. Anschließend bitte ich Xenia, von der ich weiß, dass sie bereits seit einigen Jahren im Schwimmverein aktiv ist und verschiedene Lagen sicher beherrscht, ins Wasser und lasse sie ein paar Meter Kraulschwimmen. Wir kommen wieder am Beckenrand zusammen und ich frage die Schülerinnen und Schüler, was ihnen aufgefallen ist. „Du warst total wild und bist gar nicht vorwärtsgekommen., „Xenia ist ganz gleichmäßig geschwommen und sie hatte einen Rhythmus bei ihren Beinen und Armen. Sie war damit sehr schnell., fällt den Schülerinnen und Schülern auf. „Wir brauchen also einen Rhythmus beim Schwimmen, stellen wir fest.
Anschließend erkläre ich den Kindern noch, dass sie im kommenden halben Jahr das Kraulschwimmen lernen sollen und dass uns Rhythmus dabei die ganze Zeit begleiten wird.
K1 | Sequenzierung der Einheit: Ein kurzer Überblick
K1 | Sequenzierung der Einheit: Ein kurzer Überblick
1. Das Lernen und Üben der ersten Antriebsbewegung (Kraulbeinschlag).
2. Das Lernen und Üben der zweiten Antriebsbewegung (Armbewegung).
3. Die Koordination von erster und zweiter Antriebsbewegung.
4. Das Lernen und Üben der schwimmartspezifischen Atembewegung (in Abstimmung mit dem Armzug).
5. Die Kombination der Atembewegung mit der Gesamtbewegung.
6. Das Lernen des Startsprungs mit Übergang in die Kraulschwimmbewegung sowie das Erlernen unterschiedlicher Wendearten (Kippwende/Rollwende).
in Anlehnung an Niederberger & Niederberger 2012
Sie werden lernen, dass alle Teilbewegungen einen einzelnen Rhythmus darstellen und dass es gilt, diese zu einer Gesamtbewegung zusammenzuführen. Die Lernenden sind begeistert und hochmotiviert, was gerade bei einer so lang angelegten Einheit enorm hilft, Schwächephasen zu überwinden. Auch, wenn ich mir darüber im Klaren bin, dass es nicht einfach wird, wirklich der gesamten Lerngruppe das Kraulschwimmen zu vermitteln, versuche ich, den Enthusiasmus der Lernenden zu nutzen. Wie können die Schülerinnen und Schüler, die nicht so rasche Lernerfolge erzielen, von den Leistungsstärkeren der Gruppe profitieren? Hier verlasse ich mich auf die außergewöhnliche Sozialkompetenz und Teamfähigkeit der Delfine. Jede Stunde der gesamten Einheit beginnt nach einer spielerischen, aber zielgerichteten, Phase des Einklangs mit einem Feedback-Schwimmen. Dafür gehen zwei Lernende in Partnerarbeit zusammen und schwimmen auf halben Querbahnen. Nach vorher vereinbarten Beobachtungschwerpunkten korrigieren sich die Schülerinnen und Schüler gegenseitig, geben sich Rückmeldung und lernen dabei, Bewegung nach vorher vereinbarten Kriterien und mit den richtigen Fachbegriffen zu analysieren....

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen