10. – 13. Schuljahr

Daniel Krause

Korb-Grammatik

Mit taktischer Grammatik zum Korberfolg „Pick and Roll im Basketball situativ verstehen und anwenden

Grammatik im Sportunterricht? Bei der Ankündigung, dass in der Sportstunde Grammatik gelernt werden soll, schaue ich häufig in fragende Gesichter bei den Schülerinnen und Schülern. Meine nachfolgende Erläuterung wird jedoch schnell akzeptiert: Eine taktische Grammatik hilft uns, in einer Spielsituation richtig zu entscheiden. Wir lernen also, eine taktisch sinnvolle Auswahl der Spielhandlung bestimmten Spielsituationen zuzuordnen: „WENN Situation X gegeben ist, DANN wähle Handlung Y! Eine taktische Grammatik bezeichnet eine Sammlung entsprechender Wenn-Dann-Regeln für einen spiel-situativen Kontext. Jedes „Wenn steht dabei für eine Situation bzw. eine Klasse von Situationen (Äquivalenzklassen), die bestimmte situative Charakteristika gemeinsam haben (Raab, 2001).
Das Unterrichtsvorhaben (K1 ) zum Erlernen taktischer Grundlagen zur Anwendung des gruppentaktischen Elements „Pick and Roll im Basketball (K2 ) habe ich für einen Leistungskurs Sport konzipiert. Die Lernenden verfügen bereits über grundlegende motorische Fertigkeiten zum Dribbeln, Passen und Fangen und auch der direkte Block ist ihnen bereits als taktisches Mittel bekannt.
In drei Unterrichtseinheiten sollen die Schülerinnen und Schüler in vereinfachten Spielsituationen taktische Probleme erfahren und aktiv zur Generierung taktischer Lösung beitragen. Die Motivation zu einem entsprechenden Taktiktraining soll durch die selbst erfahrene Relevanz für die Spielleistung erhöht werden. Beim späteren Transfer in das Spiel wird so auch eine Selbstwirksamkeitserfahrung eher ermöglicht (Butler & Griffin, 2010). Um eine mögliche informationelle Überforderung zu vermeiden, werden die Situationen („Wenns) und die entsprechend der taktischen Grammatik zugeordneten Handlungen („Danns) zunächst als einzelne Übungsabfolge ohne Entscheidungsdruck und unterstützt durch Instruktionen ausgeführt, bevor sie in Entscheidungssituationen umgesetzt werden, in denen das offensive Verhalten abhängig vom defensiven Verhalten gewählt werden muss. Vereinfachungen werden durch die Reduktion von Handlungsoptionen, der Mit- und/oder Gegenspieleranzahl sowie des Zeitdrucks erzielt (Büsch, Schorer & Raab, 2017). Die Schülerinnen und Schüler sollen am Ende des Vorhabens Blockstellen situativ verstehen und in Grundzügen situationsgerecht handeln können. Darüber hinaus werden im Bereich der sozialen Kompetenzen die allgemeine sowie die sportartspezifische Kommunikationsfähigkeit adressiert. Taktische Probleme und Lösungen werden diskutiert. In Kleingruppen werden Instruktionen und Rückmeldungen unter den Schülerinnen und Schülern ausgetauscht. Dies und die Übernahme der Rolle als Übungspartner (teilaktiver Verteidiger; Rollenspieler; Beobachter) fördert zudem die Kooperationsfähigkeit. Folgend werden Einzelheiten zu drei Doppelstunden dargestellt. Eine Übersicht ist in K1 dargestellt.
Ablauf des Unterrichtsvorhabens
Erste Doppelstunde: Erarbeiten taktischer Lösungen
Zur Erwärmung wiederholen die Lernenden in dieser Doppelstunde die Technik des Blockstellens mit einer Übung zum direkten Block. In einer 2-gegen-2-Situation wird ein Spielender angepasst und der Passgebende stellt einen Block. Der geblockte Spielende zieht zum Korb und schließt mit einem Korbleger ab. Dies stellt auch die Grundsituation für die späteren Übungen dar. Die Verteidiger agieren zunächst passiv, werden aber schon instruiert zu überlegen, wie sie auf die Situation reagieren könnten. Es folgt eine einführende Spielphase im 3-gegen-3-Spiel mit eingefordertem Einsatz des direkten Blocks. Im Anschluss lasse ich die Mannschaften die Effektivität des Blockstellens diskutieren. Mögliche anregende Fragen sind: „Hat euer Einsatz des Blockstellens zu einfachen Körben geführt? Wie haben die Gegner versucht auf das Blockstellen zu reagieren? Haben die Gegner...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen