1. – 13. Schuljahr

Petra Cwierdzinski/Bernd Strohmeyer

„Es hat richtig Spaß gemacht

Sporthelferinnen und Sporthelfer unterstützen bei AG-Angeboten an der Förderschule am Nordpark

In der Schule am Nordpark, einer Förderschule für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung, werden seit April 2018 Sporthelferinnen und -helfer eines benachbarten Gymnasiums eingesetzt. Im Weiteren werden die Idee des Projektes und seine Umsetzung vorgestellt und reflektiert.
Idee
Die Schule am Nordpark versucht seit Jahren, Kooperationspartner zu finden, um ihren Schülerinnen und Schülern Teilhabe in inklusiven Settings zu ermöglichen. Aus Sicht der Schule am Nordpark, bietet insbesondere der Sport gute Möglichkeiten, um Begegnungen stattfinden zu lassen. Viele Kontaktversuche zu anderen Schulen und Sportvereinen blieben bislang erfolglos. Gleichzeitig ist durch persönliche Kontakte zu anderen Schulen und dortigen Sporthelferinnen und Sporthelfern (K1) bekannt, dass einige von ihnen ausgebildet werden, aber nicht immer einen Einsatzort finden. So entstand die Idee, Sporthelferinnen und Sporthelfer von weiterführenden Schulen in die Schule am Nordpark zu holen, um sie dort einzusetzen. Zum einen sollten dadurch Begegnungen zwischen Schülerinnen und Schülern mit und ohne Behinderung ermöglicht werden, zum anderen hofft die Schule am Nordpark auf bessere, individuellere Fördermöglichkeiten für ihre Lernenden. Gleichzeitig sollten auch die Sporthelferinnen und Sporthelfer der weiterführenden Schulen neue Erfahrungen sammeln können.
K1 | Info: Sporthelferinnen & -Helfer (in NRW) ...
K1 | Info: Sporthelferinnen & -Helfer (in NRW) ...
... sind speziell ausgebildete Schülerinnen und Schüler, die Bewegungs-, Spiel und Sportangebote für Mitschülerinnen und Mitschüler im außerunterrichtlichen Sport und im Ganztag ihrer Schule gestalten und durchführen können. Sie können auch an anderen Orten, wie in Sportvereinen, eingesetzt werden. Dabei arbeiten Sporthelferinnen und -helfer nicht allein, sondern im Team mit Sportlehrerinnen und -lehrern oder Übungsleiterinnen/Übungsleitern bzw. Trainerinnen/Trainern und unterstützen diese. Interessierte Schülerinnen und Schüler sollten mindestens 13 Jahren alt sein, die Mitgliedschaft in einem Sportverein ist nicht erforderlich.
Die Ausbildung wird durch speziell qualifizierte Sportlehrkräfte durchgeführt und umfasst mindestens 60 Lerneinheiten. Sie kann an Schulen, im Schulverbund oder als Kompaktmaßnahme an anderen Orten (z.B. Sportschule) durchgeführt werden.
Die Sporthelfersausbildung gilt als Einstiegsqualifizierung für Jugendliche für das Qualifizierungssystem des organisierten Sports in NRW.
Ansprechpartner sind in den jeweiligen Dezernaten der Bezirksregierungen NRW zu finden, Informationen gibt es auch über die Sportjugend NRW und lokal bei Beraterinnen/Beratern im Schulsport.
Die Sporthelfer-Ausbildung in NRW wurde gerade neu konzipiert und wird von 2019 bis 2020 in Modellform durchgeführt. Ähnliche Konzepte sind auch in anderen Bundesländern zu finden.
Sporthelferinnenausbildung inklusiv
Die Sportjugend NRW nennt als Grundlage für ihr Verständnis von Vielfalt „Wertschätzung, Respekt und Achtung vor dem Anderen. Durch das Erleben von Gemeinsamkeiten und Unterschieden wird eine offene Begegnung möglich. (Sportjugend NRW, 2019). In der Ausbildung wird der Bereich „Vielfalt/Diversity/Inklusion/Integration als Pflichtbestandteil der Ausbildung gesehen. Sporthelferinnen und -helfer sollen Sportangebote in inklusiven Gruppen begleiten können.
Die Ausbildung kann grundsätzliche an allen Schulformen der Sekundarstufe I stattfinden, auch an Förderschulen.
Für Zielgruppen mit besonderem Unterstützungsbedarf ist eine erweiterte Qualifizierungsphase möglich, die mehr als 60 Lerneinheiten umfassen kann.
Es liegen auch Beispiele für eine inklusive Sporthelferausbildung von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Behinderung vor.
Organisation und Durchführung
Zunächst erfolgte...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen