Leistungen bewerten

Ausgabe: 2/2019

 

In diesem Heft widmen wir uns einem wichtigen Thema des Unterrichts, der Leistungsbewertung. In vielen Fällen gipfelt dies in Noten und Zensuren als Ausdruck einer Schülerleistung. Doch was drückt die Ziffer aus und wie kann man die Bewertung transparent und „gerecht“ gestalten?

 

1. – 13. Schuljahr

Leistungen bewerten
Herausforderungen und Perspektiven der Leistungsbewertung im kompetenzorientierten Sportunterricht


2. – 6. Schuljahr

Seilspringen kreativ
Die Lernenden entwickeln in Gruppen eine Seilsprung-Choreografie und erarbeiten zusammen mit der Lehrkraft Kritierien für die Leistungsbewertung


3. – 4. Schuljahr

„Ich brauche mehr Schwung“
Kinder erarbeiten eine Gestaltungsaufgabe mit Hilfe des Lerntagebuchs


3. – 5. Schuljahr

Mit der Poolnudel fechten
Möglichkeiten einer prozessbezogenen Leistungsbewertung im Rahmen eines Unterrichts­vorhabens zum Thema „Ringen und Kämpfen“


5. – 10. Schuljahr

„Wer bremsen kann, gewinnt!“
Einen Inlineskateparcours selbstgesteuert entwickeln, geschickt durchfahren und anschließend leistungsdifferenziert beurteilt werden


11. – 13. Schuljahr

„Wir wollen nächstes Mal besser sein!“
Das Ziel dieses 11er-Kurses: ausdauernder werden, systematisch trainieren und beim Schülerlauf punkten. Der Weg dahin erfolgt ganz mobil mit Hilfe eines digitalen Lauftagebuches


11. – 13. Schuljahr

Vom Attan zum Squaredance
In einem Unterrichtsvorhaben zu Tänzen rund um die Welt erhalten die Lernenden viel Freiraum bei der Gestaltung ihrer Gruppenchoreografie


11. – 13. Schuljahr

Mit Kompetenzrastern zum Erfolg
An diesem Berufskolleg wird das Lernen mit Kompetenzrastern gesteuert und transparent beurteilt. Thema ist das neue Spiel Torchball, das sich für heterogene Lerngruppen besonders eignet


1. – 13. Schuljahr

Demokratie und Schulsport – eine vielversprechende Beziehung?


5. – 12. Schuljahr

Hallen-Biathlon: Auf Ziele werfen und schießen